Icon Adresse
Ringstraße 19
24114 Kiel
Icon Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 07:15 - 17:00 Uhr
Fr.: 07:15 - 16:00 Uhr

Historie

Tradition verpflichtet – seit mittlerweile 150 Jahren.

  • 1869 Gründung der Firma Schmidt & Klaunig durch Setzermeister Julius Schmidt und Buchdruck-Maschinenmeister Bernhard Klaunig – Rosenstraße/Alter Markt in Kiel
  • Gründerzeit, schnelles Wachstum
  • in den folgenden Jahren wachsende Buchdruckerei, lithografische Anstalt und auch Verlag
  • Kunden: Universität, Firmen, Öffentliche und Kulturelle Einrichtungen der Stadt Kiel, Geschäftsleute, IHK, Institut für Weltwirtschaft usw., Schmidt war u.a. Mitgründer der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte
  • Übernahme der Druckerei „H. Fiencke“ im Jahre 1916.
  • Johannes Stamp tritt 1919 in die Firma ein.
  • Umzug 1935 von der Rosenstraße in ein größeres Gebäude in der Faulstraße; nach
  • Zerstörung des Firmengebäudes in der Faulstraße im 2. Weltkrieg vorübergehende Nutzung des „Jacobsen-Hauses“ in der Haßstraße
  • 1944 Zweigbetrieb in Neumünster
  • Gründung der Ruhegehalts-und Unterstützungskasse
  • 1959 Bau des Gebäudes in der Ringstraße 19 in Kiel, das heutige Medienhaus Kiel (noch immer Standort von Schmidt & Klaunig)
  • Buchdruckmaschinen, Bleisatz, Buchbinderei (Fotos)
  • Herausgeber des „Kieler Adressbuches“
  • 1964  tritt Klaus Stamp in die Firma Schmidt & Klaunig, die mittlerweile Ihren Standort in der Ringstraße 19 in Kiel hat, ein.
  • Investitionen in Offstedruck und Fotosatz, die später fast vollständig Buchdruck und Bleisatz ersetzen, einige „Spezialanfertigungen“  werden heute noch im Buchdruck gefertigt
  • Weiterentwicklung der Offsetdruckabteilung, des Fotosatzes und der Abteilung für buchbinderische Weiterverarbeitung.
  • Der gesamt Herstellungsprozess vom Manuskript bis zum fertig gebundenen Produkt findet bei Schmidt & Klaunig statt.
  • viele namhafte Kunden und Firmenkunden zu der Zeit, sowie Verlage in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg, namhafte Institute im In- und Ausland
  • Anfang der 90er Jahre Übernahme eines Hamburger Verlages. Für diesen werden bis 1996 Schulbücher für den internationalen Markt produziert.
  • Im Laufe der Jahre 1999 bis 2002 kommen die Söhne Thorsten, Nicolai und Henning Stamp aus ihren Studienorten zurück nach Kiel, um das Traditionshaus für die wandelnden Bedürfnisse der Kunden weiter auszurichten.
  • Mit der Einführung des digitalen Riesenformatdrucks wurde das Geschäftsfeld „Digitaldruck“ eröffnet.
  • Die Werbeagentur Stamp Media GmbH wird gegründet.
  • Das Medienhaus Kiel entsteht.
  • Kontinuierliche Investitionen in Gebäude und Technik

Partner / Links